Das Beste am Sex: der Spaß dabei!
UNWIDERSTEHLICH
TWIN IN TROUBLE
VHS
über Naomi Noah
EROTOLITERAT
Originalversion
DEUTSCHES FINALE
Hardcore
Prinzessin Diana
Sportübertragung
Stilblüten
Nackenbeißer
unter Achtzehn
unter Zwölf
PRESSEKONTAKT
REZENSIONEN
Artikel CORE-Magazin
News
Impressum

Unwiderstehlich in der Hardcore-Version

Marcello konnte es kaum erwarten, Zoe mal so richtig ranzunehmen. Schnell riss er sich das Hemd vom Leib, sprang aus der Hose und ließ seinen Riesenschwengel vor ihrem Gesicht auf und ab wippen. "Na, so einen P‰†‼  siehst du nicht jeden Tag, oder?"

"Was willst du jetzt damit tun? Mich beeindrucken, oder hier blöd rumlabbern?" HHHHHHHH       

Sie stand aus dem Sessel auf, und wollte sich noch etwas Champagner nachgießen, doch er packte ihren Arm und riss sie an sich. "Du willst mir doch wohl nicht weiß machen, du wärst nicht beeindruckt."

Zoe schaute nach unten, wo sich sein S****** an ihre Hüften presste. "Na ja. Okay. Ein klein bisschen doch." Sie grinste verschmitzt.

"Das heißt, du willst gerne mit mir v♋♨✄☿." Er wartete nur noch ihr Nicken ab, und schon griff er nach ihrem Kleid und riss es in der Mitte auseinander. "Du KKK LLL!"

"Du wirst noch wünschen, das hättest du nie gemacht. Es war mein Lieblingskleid." Zoe war stinkig, aber nur in Unterwäsche und High-Heels stinkig zu sein, hat keinen großen Effekt.

Die Aufmerksamkeit Marcellos für ihre emotionale Entrüstung schweifte beim Anblick ihrer Strapse ganz klar ab. Er stand plötzlich hinter ihr und fasste mit seinen Händen um ihre TѾ〷〰. "Na, wie magst du es denn am liebsten. Soll ich dich einfach um den Verstand f~~#en oder willst du es lieber, dass ich es dich vorher b­­­ l‰♣♀◘?" Er öffnete ihren Büstenhalter, zog die Träger über die Schultern und umschlang mit dem Seidenstück ihre Handgelenken. "Ich hab so was läuten hören, dass du es gerne hart magst." JJJJJJ KKK  K LLLLLLLLLLL.

Er drückte von hinten seinen stahlharten S➪❖☠☁ an ihre A➳ʘ≠☠❀✔♫♯‰. HHHHHHHH  HHHHHHHHHHH. "Na, spürst du das. Ist dir das schon hart genug?" Gekonnt zurrte er den Büstenhalter an ihren Handgelenke fest.

So stand sie vor ihm, die Hände gefesselt und trug nur noch ihr Höschen und die Schuhe. Gefährlich sanft fuhr er mit seinen Fingern über ihre Brustwarzen. Dann kniff er sie fest zwischen Zeigefinger und Daumen, während er ihr tief in die Augen schaute. "Doch, du magst das, oder?" Er kniff noch einmal, und sie stieß laut die Luft aus. "Oder möchtest du lieber mal an meinem H♥℅♪‡ §&%�‼ nuckeln?"

Zoe warf provozierend den Kopf in den Nacken. "Egal ob bᴥ@@‰  oder l@№‰. Hauptsache, es wird gef~~#†." XXX GGhuhjs sksk GGdiidz.

Für einen Moment blickte er ihr tief in die Augen, dann griff er einfach in ihr Höschen und ließ seinen Finger zwischen ihre Beine gleiten. "Wusste ich es doch. Das macht dich an. Du bist schon ganz feucht. Möchtest du, dass ich dir deine Pxxxxxxxxxx? Möchtest du vor Lust wimmern? Wenn ich dich lecke, dauert es nicht lange und dann schreist du nach meinem Lxxxxxxxxx."

Er ging in die Knie, riss das Spitzenhöschen einfach an der Seite auf und stieß mit seiner Zunge in ihre F~~#mmmmmm. "Breiter. Stell dich breiter hin. So komm ich ja gar nicht richtig an deinen S******."

Zoe stellte sich breitbeinig hin und kippte das Becken nach vorn. Er stieß mit seiner Zunge zwischen ihre Sxxxxx. Zoe stöhnte auf, begann dann, sich im Rhythmus vor und zurückzubewegen. "Oh, Gott, mach weiter. Mach genauso weiter", befahl rief sie stehend vom oben herab. Ss  fffjjjsd s kkk s jj jjnnndnene jjsjsjn HH   enhhns kkkk!

Mit einem kleinen Lächeln taxierte Marcello sie. Dann stand er auf und führte sie zum Bett. "Setz dich in den Vierfüßlerstand." Zoe gehorchte. Sie wackelte mit ihrem Arsch und er strich mit seinen Fingern langsam an den Innenseiten ihrer Schenkel. Automatisch kniete Zoe sich breitbeiniger hin. Sein Finger verschwand in ihrem Lxxx. "Magst du es so? Macht dich das geil, du kleine Ssssbbbbs?" Sein sbsbsbsbsb glitt vor und zurück, während seine andere Hand nun von vorne kam. Zoe keuchte, als er anfing, um ihre Perle kreiseln. Mit seinem kkkd nnnah jj jjuuuu sddd.

"Ich schieb dir meinen Zauberstab so tief rein, dass er dir das Gehirn kitzelt, verstehst du?"

GGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGG GGGGGGGGGG GGGGGGGGGGGGGGGGG GGGGGGG GGGGGGGGGGG und solltest du gerne GGGG, dann hab ich HHHHHH für dich. KKKKKKKKKKKKKKKKKK Und er tat es. KKKKKKKKKKK KKKKKKKKKKKKKKKKKKKKK Er stieß zu. LLLLLLLLLLLL LLLL LLLLLLL. Zoe stöhnte auf. Sie legte sich auf ihre Unterarme, so dass sie ihren Hintern noch höher in die Luft strecken konnte. Jetzt fasste Marcello mit beiden Händen ihre Arschbacken. "Noch tiefer? Hast du etwa gesagt, du willst ihn tiefer?" Marcello drückte ihn noch tiefer rein. Zoe stöhnte. Ganz wie er es vorher gesagt hatte, wimmerte sie vor Lust. JJJJ  JJJJJ JJJJJJJJJJJJJ!

OOOOOOOOOOO OOOOOOOOOOOOOOOOOOOO.

PPP PPPPPPPP  PPPPPPPPPPP PPPPPPPPP

"Was, so gerne magst du es? Da lass ich mich doch nicht lange bitten. Komm, ich steck dir meinen Monsterschwanz rein. Jetzt f~~# ich dich um den Verstand." GG jis kkkk aaa akaka.

Plötzlich stieß er ganz tief, verharrte in der Position und Zoe hörte ein tiefes Grunzen hinter sich. Der S****** flutschte raus und sie konnte endlich wieder Luft holen.

"Das war echt geil, echt geil", flüsterte Marcello und brach über ihr auf dem Bett zusammen. Keine zwanzig Sekunden später schnarchte er.

Zoe seufzte genervt. "Und für so was hab ich jetzt das beste Kleid gelassen. Das darf doch wohl nicht wahr sein!"

 

Copyright ©  Naomi Noah

Alle Rechte vorbehalten. Diese Geschichte ist urheberrechtlich geschützt.

Die Geschichte darf – auch in Teilen – nur mit Genehmigung der Autorin veröffentlich oder vervielfältigt werden. Anfragen sind an info@melleragency.com wenden.

Originalgeschichte aus dem Kurzgeschichtenband Unwiderstehlich von Naomi Noah,
Heyne Verlag, 2013, Taschenbuch,
ISBN: 978-3-453-67651-0

 

Naomi Noah  | kontakt@naomi-noah.de

to Top of Page